Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Zentrum der Trinkwasserversorgung im Berliner Südwesten
Am 19. April besuchte die CDU Wannsee zusammen mit interessierten Bürgern das Wasserwerk Beelitzhof am Kronprinzessinnenweg. Der Leiter des Werkes, Ralf Binz, führte die Gruppe nach einer sehr anschaulichen Präsentation durch die wesentlichen Anlagen auf dem weitläufigen Gelände.
Das 1888 in Betrieb genommene Wasserwerk Beelitzhof steuert und koordiniert die Wasserversorgung für rund ein Drittel des Berliner Stadtgebiets von Steglitz-Zehlendorf über Teile von Charlottenburg-Wilmersdorf bis nach Tempelhof-Schöneberg. Dabei wird mittels eines ausgeklügelten Systems auch die Wasserversorgung der Seenkette über den Schlachtensee und die Krumme Lanke hinaus bis weit ins Stadtgebiet gesteuert.
weiter

Die CDU Wannsee spricht sich gegen eine Bebauung von Parks aus
Die von der SPD geführte Senatsverwaltung für Finanzen will unter anderem die Grünanlage Königstraße 1 mit Containerquartieren für Flüchtlinge bebauen.
Zusatzinfos weiter

Diskussionsveranstaltung mit dem CDU Innenexperten Clemens Binninger
Zur nationalen Flüchtlings- und Sicherheitspolitik diskutierte die CDU Wannsee am 23.02.2016 mit Wannseer Bürgerinnen und Bürgern. Mehr als 120 Interessierte waren der Einladung der CDU Wannsee gefolgt, und diskutierten lebhaft und konstruktiv zusammen mit dem CDU Innenexperten Clemens Binninger, MdB, der den Sachvortrag bestritt, und unserem Wahlkreisabgeordneten Karl-Georg Wellmann, MdB. Die Moderation erfolgte durch unseren Ortsvorsitzenden Stefan Schlede, MdA.
weiter

Anfrage des Abgeordneten Stefan Schlede an den Senat
Anfang Januar stellte unser Ortsvorsitzender Stefan Schlede, MdA eine Anfrage an den Senat von Berlin um Details zur künftigen Entwicklung des Standortes Heckeshorn als Flüchtlingsunterkunft in Erfahrung zu bringen.
Zusatzinfos weiter

Bürgerveranstaltung
Am 07.10.2015 diskutierte die CDU Wannsee mit rund 60 interessierten Anwohnern die Situation und die Entwicklung des Bahnhofs Wannsee. Als Gesprächspartner standen den Bürgerinnen und Bürgern Stefan Schlede, MdA; Frank Mückisch, Stadtrat für Soziales und Stadtentwicklung und Patrick Malter, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin, zur Verfügung.
weiter

Erste Flüchtlinge in Heckeshorn eingetroffen
Am 14.09.2015 fand in den Räumen des Potsdamer Ruderclubs Germania eine Informationsveranstaltung mit zahlreichen Anwohnern statt. Anlass war die kürzlich erfolgte Belegung von Räumen auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn mit aktuell rund 60 Flüchtlingen. Den rund 140 erschienenen Anwohnern standen Bezirksbürgermeister Norbert Kopp und der Wannseer Ortsvorsitzende Stefan Schlede, MdA Rede und Antwort. Außerdem stellte sich die neu eingesetzte Leiterin der Einrichtung, Frau Plicht, den Anwesenden vor.
weiter

17 CDU Abgeordnete sprechen Sie gegen Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare aus
Anfang Juli beginnt die CDU Berlin mit einer Befragung Ihrer Mitglieder zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften.
Mehrere Mitglieder der CDU Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, darunter unser Ortsvorsitzender Stefan Schlede, sprechen sich in einem offenen Brief gegen eine solche Gleichstellung aus.
Zusatzinfos weiter

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Stefan Schlede an den Senat
Senat sieht keine Gefährdung der Bevölkerung durch den Betrieb des Reaktors.
Zusatzinfos weiter

Senat sieht zurzeit keine Möglichkeit das Angebot des Autoreisezugs vom Bahnhof Wannsee in seiner früheren Form wieder herzustellen.
Seit Frühjahr 2014 transportiert der Autoreisezug der Deutschen Bahn die PKWs vom Bahnhof Wannsee nicht mehr per Zug. Stattdessen werden die Autos auf Lastwagen verladen und über die Autobahn zum Zielort transportiert.
Zusatzinfos weiter

Bäderbetriebe setzen auf Geschichte - Lido soll wiedereröffnet werden
Nachfrage des Ortsvorsitzenden und Abgeordneten Stefan Schlede zeigt erste Wirkung.
Zusatzinfos weiter